+ Antworten
123 ...
  1. Busch & Müller Lumotec IQ Cyo Premium T Senso Plus 80 Lux # 1
    fraster

    Busch & Müller Lumotec IQ Cyo Premium T Senso Plus 80 Lux

    Heute habe ich einen der beiden frisch eingetroffenen Cyo Premium an mein Stadt-/Winterrad montiert. Am Tourenrad ist der seit heute auch schon dran, aber die Elektrik habe ich noch nicht anschließen können, da die Zuleitung, die durch die Gabel geht, oben mit Kabelschuhen endet und ich leider keine Stecker-Gegenstücke besitze. Muss ich erst noch besorgen bzw. das Ganze kurz in der Werkstatt anschließen lassen.

    Ich hatte mich bewusst für die 80 Lux Variante ohne Reflektor entschieden, weil ich einfach die maximale Helligkeit haben wollte. Vorher hatte ich an dem Stadtrad den Ur-Cyo mit Reflektor und Nahfeld, jedoch ohne separates Tagfahrlicht montiert, am Tourenrad tat bislang der Cyo T Nahfeld seinen Dienst. Diese sind wirklich gut, jedoch könnte die Ausleuchtung breiter und nicht so taschenlampenartig sein. Dies fällt vor allem bei Kurvenbfahrten in voller Dunkelheit auf.

    Während der Luxos mir von der Optik her nicht so zusagt (zu klobig), fand ich klasse, dass der Cyo Premium exakt so aussieht wie der alte Cyo – Understatement pur. Für 69 Euronen ein guter Kompromiss zwischen Bezahlbarkeit und Performance.

    Den fehlenden Reflektor habe ich für ganz schmales Geld separat hinzu gekauft – nicht, weil ich denke, dass ich damit besser gesehen werde, sondern um im Falle eines Unfalls keine Probleme mit der Versicherung zu bekommen. Ich hatte länger gesucht und mich dann für die Anbringung um die Spacer am Lenkschaft entschieden. Das Ganze sieht dann so aus:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-IMG_3055.jpg
Hits:	440
Größe:	23,7 KB
ID:	33111

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-IMG_3056.jpg
Hits:	532
Größe:	34,2 KB
ID:	33112

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-IMG_3057.jpg
Hits:	515
Größe:	39,0 KB
ID:	33113

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-IMG_3058.jpg
Hits:	534
Größe:	34,6 KB
ID:	33114

    Ist meiner Meinung nach optisch vertretbar.

    Nun aber zu meinen ersten Eindrücken:

    Schon beim Drehtest des Vorderrads in der Garage konnte man eine vielversprechende, gleißende Helligkeit erahnen, die den alten Cyo schon mal schlug. Nun wollte ich das Ganze direkt heute Abend in Natura erleben und bin noch eine Testrunde quer durch die Stadt gefahren.

    Meine Erwartungen wurden größtenteils erfüllt, wenngleich dieses Upgrade keine Revolution, sondern eher eine Evolution ist. Die Ausleuchtung ist sehr gut, vor allem ist sie deutlich breiter als beim alten Cyo, also genau das, was ich wollte. Das Nahfeld ist gut ausgeleuchtet, weiter vorne findet sich der bekannte trapezförmige Spot der Cyo-Modelle wieder, allerdings etwas heller und ebenfalls etwas breiter. Etwas nachteilig ist, dass man sich entscheiden muss zwischen guter Fernsicht (etwas höher stellen) und einer schön hellen Midfield-Ausleuchtung durch den Spot. Dies ist aber bei allen Cyo T mit separatem Tagfahrlicht so und daher nicht dem Premium Modell anzukreiden. Der alte Ur-Cyo ohne Tagfahrlicht hatte den "Vorteil“, dass er mehr Streulicht nach oben abgab, was durchaus als "kleines“ Fernlicht fungierte und auch entferntere Verkehrsschilder anstrahlte. Dafür hatte er die Tendenz, den Gegenverkehr zu blenden.

    Inzwischen habe ich mit der Einstellung des Cyo Premium einen Kompromiss gefunden, da mir auch die Fernsicht wichtig ist (Stichwort entgegenkommende Dunkelradler und -jogger). Dann allerdings ist auch der Spot etwas weiter entfernt und natürlich nicht mehr ganz so hell. Er entspricht dann eher der Helligkeit der alten 60 Lux-Variante.

    Das letzte Foto ist ein Standbild aus meinem gedrehten Testvideo. Hier ist die Ausleuchtung ganz gut zu sehen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Videostandbild.jpg
Hits:	1107
Größe:	14,9 KB
ID:	33115

    Fazit: Das Update hat sich gelohnt, wenngleich der Vorteil gegenüber dem alten Cyo besonders umso ausgeprägter ist, je dunkler es ist. Innerstädtisch kann man durchaus auch den normalen Cyo fahren. Im Grunde ist der Cyo Premium 80 Lux gefühlt ein Cyo T mit 60 Lux, jedoch mit Nahfeld UND deutlich breiterer Ausleuchtung. Vor allem aber ist er ein sehr guter Scheinwerfer für Premium-Räder. Wer einen alten Cyo fährt, muss sich allerdings überlegen, ob sich die 70 Euro für die Aufrüstung lohnen, vor allem, wenn man selten in völliger Dunkelheit fährt. Dies könnte erst recht zutreffen, wenn man sich überlegt, den Cyo Premium mit 60 Lux und integriertem Reflektor zu kaufen.

    Der Fairness halber muss noch erwähnt werden, dass der NaDy ein günstiger Shimano DH-3N20 ist. Ich gehe davon aus, dass der DH-3N80 an meinem Tourenrad – wie bislang auch – hier nochmals 10% mehr Helligkeit rauskitzelt.

    Mir gefällt der Cyo Premium, und kann ihn insbesondere in der 80 Lux-Variante weiter empfehlen.

    Vorteile:
    - helle Mittelfeld-Ausleuchtung
    - deutlich breitere Nah- und Mittelfeld-Ausleuchtung
    - unaufdringliches Design und nicht zu klobig
    - gewohnt gute Verarbeitung

    Nachteile:
    - durch separates Tagfahrlicht weniger "Fernlicht-Streuung“, ähnlich den anderen Cyo T-Modellen
    - Reflektor muss separat nachgerüstet werden
    - Preis ist mit 69 Euro angemessen, aber eben kein Super-Schnäppchen

  2.   Alt 
    Werbung
     

  3. Busch & Müller Lumotec IQ Cyo Premium T Senso Plus 80 Lux # 2
    strampelfirst
    muttu nich doppelt posten!

  4. Busch & Müller Lumotec IQ Cyo Premium T Senso Plus 80 Lux # 3
    Käfermicha
    Das sieht doch sehr vernünftig aus. Vielen Dank für den ausfürlichen Bericht. Beim Luxos B, der ja auch so ein super breites Bild hat, stört mich ein wenig der Übergang zwischen Nahfeld und dem Hellen Spot in der Mitte, da wünsche ich mir immer, dass das Nahfeld etwas mehr Licht hätte. Scheint so, als wäre das jetzt fast perfekt gelöst, wir haben einen breiten, hellen Scheinwerfer mit sehr homogenem Licht, wenn das Foto stimmt.

    Beim Luxos fehlt mir aber genau das gleiche, was du hier auch bemängelst: StVZO sei dank kommt nach den tollen 40m die Dunkelheit. Verkehrsschilder, Wegkreuzungen und Fußgänger in 50m Entfernung werden kaum angeleuchtet. "Etwas" Streulicht, so wie bei alten Lampen aus den 90ern, wäre hier schön.

  5. Busch & Müller Lumotec IQ Cyo Premium T Senso Plus 80 Lux # 4
    grandsport
    Auf mehr Licht durch einen besseren Dynamo würde ich nicht so sehr hoffen. Die besseren liefern auch nicht viel mehr, sondern früher mehr, so dass du im niedrigeren Geschwindigkeitsbereich schon mehr bekommst. Nach oben raus ist der Zuwachs sehr überschaubar.

  6. Busch & Müller Lumotec IQ Cyo Premium T Senso Plus 80 Lux # 5
    Scorpi
    Zitat Zitat von Käfermicha Beitrag anzeigen
    Beim Luxos fehlt mir aber genau das gleiche, was du hier auch bemängelst: StVZO sei dank kommt nach den tollen 40m die Dunkelheit. Verkehrsschilder, Wegkreuzungen und Fußgänger in 50m Entfernung werden kaum angeleuchtet. "Etwas" Streulicht, so wie bei alten Lampen aus den 90ern, wäre hier schön.
    Kann man das, bis auf die Verkehrsschilder in 2m Höhe, nicht durch den Anbauwinkel regeln? Mein Licht (die Philips-Akkuleuchte mit 80 Lux) habe ich so eingestellt, dass z.B. Fußgänger bis in Bauchhöhe angeleuchtet werden. Damit werden z.B. reflektierende Baken am Wegesrand auch schon in mehr als 100 Metern Entfernung sichtbar. Fußgänger sehe ich nur schlecht, wenn mir gleichzeitig ein Radfahrer mit Blendwerk (falsch eingestelltes Licht) entgegenkommt.

  7. Busch & Müller Lumotec IQ Cyo Premium T Senso Plus 80 Lux # 6
    Käfermicha
    Die elektrischen Werte aller 6V 3W Nabendynamos sind sehr ähnlich. Unterschiede gibt es beim Wirkungsgrad, der Verarbeitung und den Leerlaufverlusten, aber sie sind alle so konzipiert, dass bei ca. 15 km/h 6V 3W anliegen.

  8. Busch & Müller Lumotec IQ Cyo Premium T Senso Plus 80 Lux # 7
    xxxakrepxxx
    Hallo,

    also wenn das Licht wirklich wie es auf dem Bild zu sehen, wahr ist dann hole ich mir sofort auch einen.

    Kann man dein Testvideo nicht sehen?


    der Unterschied zwischen

    Lumotec IQ Cyo Premium T senso plus

    und

    Lumotec IQ Cyo Premium senso plus


    wird wohl nur das Tagfahrlicht sein oder?

    Der alte Ur-Cyo ohne Tagfahrlicht hatte den "Vorteil“, dass er mehr Streulicht nach oben abgab, was durchaus als "kleines“ Fernlicht fungierte und auch entferntere Verkehrsschilder anstrahlte.
    oder ist es ohne Tagfahrlicht dann mehr heller als sonst bzw. mehr Fernlicht vorhanden?

  9. Busch & Müller Lumotec IQ Cyo Premium T Senso Plus 80 Lux # 8
    xxxakrepxxx
    ist schon ein Schnäppchen und direkt gekauft

    ist zwar ohne Tagfahrlicht aber dafür ist es ja trotzdem nicht dunkler!

    https://shop.strato.de/epages/617997...oducts/BEFR038

+ Antworten
123 ...

Weitere Themen von fraster
  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2013, 19:00
  2. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 22.12.2011, 09:01
  3. Hallo, Leute. Boah, mir schlottern immer...
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 16:15
  4. Hallo, zusammen, mal wieder bin ich auf der...
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 19:20
Andere Themen im Forum Fahrrad-Zubehör
  1. Tag auch ! Ich habe in gewisser Eile obiges...
    von transexl
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.05.2014, 10:54
  2. An meinem Rad mit 2-Gang Nabenschaltung...
    von uwe352
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.11.2013, 00:07
  3. Hat keine 10 Sekunden gedauert, und das 12 mm...
    von Fluffy
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 28.07.2013, 11:16
  4. Hallo, da meine Bügelschlosshalterung ihren...
    von CarNoldif
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.2013, 17:58
  5. Hallo , Ich suche speziell einen hellen Blinky...
    von Erntehelfer
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 13:41
Sie betrachten gerade Busch & Müller Lumotec IQ Cyo Premium T Senso Plus 80 Lux.